News

Zwei Sommer, ein Versprechen

vom 10.09.2019

Die Musik der beiden Popstars Britney Spears und Christina Aguilera begleitet Janko seit seiner Kindheit. Nach den ersten Welt-Hits der US-Amerikanerinnen noch vor der Jahrtausendwende war es um den gebürtigen Schweriner geschehen. Er wurde zum ganz großen Fan – und er ist es bis heute geblieben. Der schwere Schicksalsschlag, der Janko vor acht Jahren ereilte und der sein Leben und das seiner Familie von jetzt auf gleich komplett verändern sollte, ließ seine Passion nicht schwächer werden. Auch im Wachkoma, in dem sich der heute 31-Jährige seither befindet, nimmt er die Melodien seiner Lieblingskünstlerinnen war. Ganz besonders – das haben die beiden zurückliegenden Sommer gezeigt -, wenn er Britney und Christina live erleben darf.

Ein Traum wird wahr…

Als feststand, dass Britney Spears 2018 im Rahmen ihrer Europatour erstmals nach sieben Jahren wieder in Deutschland auftreten würde, organisierte Jankos Mama Simone sofort Tickets für die Show in Berlin. Sie wusste, wie sehr ihr Sohn sein erstes Konzert der Popsängerin neun Jahre zuvor genossen hatte und wollte ihm damit nochmal eine Freude bereiten. Nur wie sollte sie das alles alleine schaffen? Simone wandte sich an den ASB-Wünschewagen in Mecklenburg-Vorpommern und wurde sofort in ihrem Vorhaben von Projektleiterin Bettina Hartwig unterstützt. Der Kontakt zur Mercedes-Benz Arena in Berlin war schnell hergestellt und dank des großen Entgegenkommens des Betreibers (ein besonderer Dank gilt Uta Günther von der Mercedes-Benz Arena) konnte die Wünschefahrt stattfinden. Am 6. August machten sich Janko, seine Mama Simone und die beiden Wunscherfüller*innen Korinna Lembke und Frank Pech auf den Weg in die Hauptstadt und erlebten einen wunderschönen Konzertabend.
Janko, so schien es, reagierte auf die Musik und war glücklich. Was jetzt nur noch fehlte, war ein Auftritt von Christina Aguilera. Auf eine Show des US-Popstars wartete man in Deutschland zu diesem Zeitpunkt aber bereits seit mehr als zwölf Jahren. Auch Janko wartete sehnsüchtig, war er 2006 doch noch live dabei gewesen.

… und ein Versprechen wird gehalten

Simone gab die Hoffnung auf ein Tour-Comeback zum Glück nicht auf. Im März dieses Jahres wurden exakt zwei Deutschland-Konzerte von Christina Aguilera angekündigt. Eins davon für die Mercedes-Benz Arena in Berlin. Umgehend schickte sie eine Wunschanfrage an Bettina Hartwig, verbunden mit der vorsichtigen Bitte, wieder von Korinna Lembke und Frank Pech begleitet zu werden, die sich schon im Jahr zuvor so wunderbar um Janko gekümmert hatten.
Am 11. Juli startete der Wünschewagen schließlich in Richtung Berlin. Korinna und Frank bekamen bei der Wunscherfüllung zusätzliche Hilfe von Andrea Scharschmidt-Hinnah, die sich ebenfalls im Rahmen des Wünschewagen-Projekts ehrenamtlich engagiert. Alle drei bemerkten, wie sehr Janko am Konzert teilnahm.

 „Wir wussten, dass er das aufnimmt. Dass er das richtig sehen kann.“

Dank der abermaligen Unterstützung von Uta Günther und der Mercedes-Benz Arena erlebte Janko den Auftritt von „Xtina“ in einer Loge im Oberrang. Bei der Vorband wippte er bereits mit dem Kopf mit. Er hat alles gespürt, da ist sich auch seine Mama sicher: „Schon auf der Hinfahrt hat Janko die ganzen Lichter im Wünschewagen genossen. Er hat so viele Dinge mit seinen Augen fixiert. Das Konzert war dann ein unglaubliches Erlebnis. Wir wussten, dass er das aufnimmt. Dass er das richtig sehen kann. Ich hatte es ihm immer versprochen. Wenn die beiden nochmal in Deutschland auftreten, dann möchte ich meinem Sohn ermöglichen, live dabei zu sein. Dass beides so klappen würde, dass ich ihm diese Wünsche erfüllten konnte, hat nur dank des Wünschewagens und den wunderbaren Menschen hinter diesem tollen Projekt geklappt. Dafür bin ich so dankbar.“

Lieber Janko, liebe Simone: Wir wünschen euch alles erdenklich Gute!

Folgen Sie uns auch auf Facebook

Folgen Sie uns auf Facebook